Descrizione del metodo di insegnamento

„Ich wünsche mir eine Schule, in der die innere Welt unserer Schüler ihre Ausdrucksform findet.“

In der Sekundarschule vollzieht sich der Übergang vom Kind zum Jugendlichen. Dies verlangt daher eine Pädagogik, die sowohl Freiheit anbietet, als auch Struktur vermittelt.

Den Schülerinnen und Schülern werden in einem kompetenzorientierten Unterricht fundierte Grundlagen vermittelt und es werden ihnen individuelle Orientierungshilfen für das Herausbilden einer mündigen, kritisch denkenden Persönlichkeit gegeben. Methodenvielfalt, Anschaulichkeit und ein Wechsel in den Aktions- und Sozialformen des Lehrens und Lernens zeichnen dabei den Unterricht aus.

Hierbei stehen die Talente, Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Jugendlichen immer im Zentrum. Die Sekundarschule offeriert den nötigen Raum zur Identitätsbildung unserer Schülerinnen und Schüler. Unsere familiäre Schulatmosphäre ist darüber hinaus ein Ort der Mitwirkung von Eltern und Lernenden.

 

 

 

“Desidero una scuola, dove il mondo interiore dei nostri alunni trovi la propria forma d’espressione”.

Nella Scuola Secondaria si realizza la transizione dall’infanzia all’adolescenza, un momento che richiede una pedagogia che offra sia libertà che struttura.

Le alunne e gli alunni sono sostenuti nella costruzione di solide fondamenta attraverso lezioni orientate alle competenze e viene fornito loro un orientamento individuale per lo sviluppo di una personalità matura e critica. Le lezioni si svolgono impiegando metodi di insegnamento differenziati, alternando forme sociali cooperative adeguate alle diverse fasi dell’apprendimento. Centrale è la partecipazione attiva degli allievi e delle allieve.

Qui, i talenti, le abilità e le capacità dei ragazzi sono sempre al centro. La Scuola secondaria offre lo spazio necessario per la formazione dell‘identità delle alunne e degli alunni. L’atmosfera familiare della nostra scuola contribuisce a dar vita ad un luogo di partecipazione per genitori, alunni ed insegnanti.